2:4-Niederlage gegen Tabellenführer Gebhardshagen nicht zwangsläufig unnötig

Die zweite aber vermeidbare Niederlage in Folge tut weh. "Gebhardshagen hat heute die besseren Spieler auf den Court gebracht und deshalb zurecht gewonnen. Allerdings haben wir auf den Positionen 2 und 3 schlechter gespielt, als ich es erwartet hatte" hielt Trainer Rolf Rongnick seine Enttäuschung über die zweite Niederlage in Grenzen. Und weiter: "Glücklicherweise bestritt Thomas Peitmann seine niveauloseste Vorstellung der Saison auf dem abgelegenen Platz1, so daß seine häufig auftretenen lautstarken verbalen Entgleisungen die anderen Spieler und Zuschauer nicht störten."

Der diffamierte Spieler forderte darauf hin ein 4-Augen-Gespäch mit dem Trainer und bekam es. Nach der Aussprache hatten die Gesprächspartner leicht geschwollene Augen. "Zwischen uns ist wieder alles klar" bekräftigten beide hinterher.

Auch Heinz Kiel fand während des gesamten Spiels nicht zu seiner Form und mußte sich nach zu kurzer Zeit geschlagen geben.

Klaus Kolbe holte anfangs alles aus sich heraus und sah nach einer 4:0-Führung schon wie der sichere Sieger aus. "Das Spiel war wie abgeschnitten nach der hohen Führung. Ich hatte zu Spielbeginn wohl zu viel Gas gegeben, so daß mir zum Zwischen- und Endspurt die Puste ausging" analysierte Kolbe seine Niederlage.

Lediglich Wolfgang Sperner ließ nichts anbrennen und holte souverän seinen Einzelpunkt.

Bei der Spielerbesprechung, die erst spät in der Nacht begann, soll der Trainer noch optimistisch von weiteren 3 Punkten gesprochen haben, die zum Klassenerhalt erreicht würden. Gegen wen diese Punkte geholt werden sollen sagte er jedoch nicht. An seinen Augen konnte man nicht ablesen, wie ernst diese Aussage gemeint war - sie waren mittlerweile vollständig zugeschwollen.

Die Mannschaft hat nun über Pfingsten Zeit zum Regenerieren, um sich eine Strategie zum Klassenerhalt zu überlegen. Drücken wir ihnen die Daumen.
 
 
 
Herren40 ,  1.6.2003
TC Wunstorf Gegner Ergebnis Sätze Punkte
Wolfgang Sperner Büte, Rainer 6:3,7:6 
Thomas Peitmann Fricke, Ralf 2:6,1:6
Heinz Kiel Popitz, Jürgen 1:6,5:7
Klaus Kolbe Kintea, Ernst  4:6,1:6
Einzel
1:3
Sperner/Kiel Büte/Kintea 6:1,3:6,6:2
Peitmann/Kolbe Fricke/Popitz 4:6,1:6
Doppel
1:1
Gesamt
2:4



 
 


Die Nummer 1 von Gebhardshagen, Rainer Büte, schlägt vor  interessierten Zuschauern auf


Die Nummer 1 vom TC Wunstorf, Wolfgang Sperner, konzentriert sich auf den Return vor weniger interessierten Zuschauern
 


Interessant das Ergebnis: 6:3,7:6 für den TCW-Ausnahmeathlethen.
 


Unter Wert verlieren Peitmann/Kolbe 4:6,1:6


Ein Erfrischungsgetränk nach einem ansehnlichen Doppel:
Sperner/Kiel gewinnen 6:1,3:6,6:2


Gereicht wurde mal wieder: Gegrilltes vom Feinsten