Das 1. Boßelturnier des TC Wunstorf

Der TCW rief alle Wunstorfer Tennisfreunde auf, sich zu einem Boßelturnier am 11.1.2003 auf seiner Anlage Am Hohen Holz einzufinden. Insgesamt waren es dann 27 Boßelfreunde, die bei herrlichem Winterwetter die 10km - Distanz erschlagen wollten.

Der Veranstalter mußte jedoch schnell erkennen, daß er die Fähigkeiten einer so großen Boßelgemeinde überschätzt hatte.

Ursprünglich sollte der Weg - ausgehend vom Clubhaus des TCW - durch den Wald Am Hohen Holz bis zum Tennisclub Steinhude verlaufen. Von dort sollten sich die Teilnehmer durch das Naturschutzgebiet in Richtung Kleinheidorn schlagen, um im großen Bogen auf asphaltierten Gehwegen zum Clubhaus zurückzukehren.

Nach ca. 1 Kilometer war die Hälfte der angesetzten Zeit bereits vorüber. Zufälligerweise stand hier eine Holzhütte, an der in einer Verpflegungspause die weitere Marschrichtung besprochen wurde. Die einhellige Meinung war: Für heute genug geboßelt - zurück zum Clubhaus; denn da wartete ja schon der obligatorische Grünkohl mit Bregenwurst.

Sieger war die Mannschaft mit den wenigsten Würfen und die hieß: Mannschaft A - oder war es Mannschaft B?  Oder wird die Entscheidung etwa erst im nächsten Jahr fallen?

Noch erwähnenswert: Viel Glück im Unglück hatten die Mitglieder des TCW, als kurz vor dem Abmarsch ein Wasserrohrbruch das Clubhaus ertränken wollte. Der Wasserschaden hielt sich in Grenzen, da der Haupthahn recht schnell abgedreht werden konnte. Nicht auszudenken, wenn dieses Unglück  30 Minuten später passiert wäre - das Abendessen hätte es nicht gegeben.

Was wir aber nicht vergessen werden: Die Boßelkugeln hatte die Sport-Schützengilde Großenheidorn dem TCW für diesen Tag leihweise zur Verfügung gestellt. Darum geht ein großer Dank an Helmut Jördening - Vorsitzender der Schützengilde -  der uns diesen schönen Tag ermöglicht hat!