TCW holt unerwarteten Achtungserfolg beim HTC RW Hildesheim.
3:3Unentschieden

"Die Namen Blees und Koch haben uns Glauben gemacht, daß Hildesheim zurecht Aufstiegsambitionen hat", kommentierte TCW-Coach Rolf Rongnick das Geschehen nach dem Punktspiel "Daß allerdings Peter Blees nicht eingesetzt wurde und es eine Verwechslung mit dem Starspieler Achim Koch gab - denn es trat sein Namensvetter Peter Koch an - wurde uns erst nach den Einzeln bewußt als wir schon 1:3 zurück lagen. Als dann noch einige meiner Spieler nicht mehr zu den Doppeln auflaufen wollten, weil sie glaubten, die Punktspielbegegnung sei schon verloren, platze mir der Kragen."

Was die Mannschaft in der Kabine dann zu hören bekam, bewirkte offenbar ein Wunder: Beide Doppel gingen nach dem 1:3-Rückstand an den TC Wunstorf.

Das erste Doppel Sperner/Kiel kam nur noch einmal etwas in Bedrängnis, als sie den Sieg schon sicher glaubten. Nach der 5:1-Führung im zweiten Satz ging ihnen die Puste aus. Der Gegner kam noch einmal auf 5:4 ran. Dann jedoch mobilisierten sie alle Kräfte und machten den Sack zu.

Das zweite Doppel hatte es nicht so leicht: Peitmann/Kolbe mussten den ersten Satz selbstverschuldet abgeben und konnten mit mehr Glück den zweiten für sich entscheiden. Beim Stande von 3:2 im letzten Durchgang schlug Jörg Tabke zu einem der dramatischsten Spiele der Wunstorfer Tennisgeschichte auf. Während Hildesheim nur 2 Spielbälle zum 3:3 hatte, benötigte der TCW sage und schreibe 11 Breakbälle, um die 4:2-Führung zu erhalten.

Danach ging dann alles sehr schnell: Mit 6:3 im dritten Satz ging das zweite Doppel als "Helden von Hildesheim" in die Geschichte ein.

"Keiner hat heute den Sieg verdient gehabt, obwohl jeder hätte gewinnen können" so die ergreifenden Abschlußworte des Hildesheimer Mannschaftsführer Thomas Reetz nach der spannenden Begegnung bei  italienischem Grünkohl mit passenden Averna.

Wichtig noch zu erwähnen: Alle Spiele hatten zu jeder Zeit einen fairen Charaker. Der Klassenerhalt ist für den TCW noch nicht gesichert.
 
 

Herren40 , 17.11.2002
HTC RW Hildesheim TCW Ergebnis
Thomas Reetz Wolfgang Sperner 7:5,7:6
Jörg Tabke Thomas Peitmann 3:6,2:6
Peter Koch Heinz Kiel 3:6,6:4,7:5
Franz Seidel Klaus Kolbe 6:2,6:2
Einzel
3:1
Reetz/Seidel Sperner/Kiel 4:6,4:6
Tabke/Koch Peitmann/Kolbe 6:4,4:6,3:6
Doppel
0:2
Gesamt
3:3


Vor dem Spiel und...                                     2 Stunden später. DasDuschen lohnt sich


7:5,7:6: Ein knapper Sieg von Thomas Reetz über Wolfgang Sperner
 


Peter Koch siegt denkbar knapp im dritten Satz mit 7:5


Den letzten Punkt zum 3:3 holten die Helden von Hildesheim:
Koch/Tabke (links) unterlagen Kolbe/Peitmann (rechts) mit 6:4,4:6,3:6


Fröhliches Beisammensein in gemütlicher Runde mit...                                                         Stil(leben)