Freundschaftsspiel mit den Herren40+ des SV Oberdürrbach beim TCW wieder ein voller Erfolg

"Wer kommt hier her? Tennisspieler aus Würzburg zum Freundschaftsspiel? Warum denn von so weit weg?" Das waren die Fragen, die jeder stellte, der von dem Freundschaftsspiel der Herren40+ erfuhr. "Weil wir uns mit den  Herren40+ vom SV Oberdürrbach großartig verstehen!" lautete dann immer die Antwort.

In der Tat: Sowohl sportlich als auch gesellig ging's wieder enorm zur Sache. "Sieger wird sein, wem dieses Wochenende am meisten gefallen haben wird", so die Begüßung des Mannschaftsführer der Gastgeber vor dem Spiel; und weiter: "Nachdem es im letzten Jahr so gut mit uns geklappt hatte, haben wir heuer keine Kosten und Mühen gescheut, um uns auf diesen Event vorzubereiten. Am kostspieligsten war allerdings das Wetter. Das zu bekommen, war nicht einfach, aber wir haben mit dem Wetteramt gut verhandelt!"

Nach der Begrüßung gings nach einer kleinen Stärkung auch gleich zur Sache. Jeder schnappte sich einen Partner und belegte einen Platz. Über die Ergebnisse sprachen die Spieler  hinterher nicht mehr, so daß man jeweils von einem Unentschieden ausgehen konnte.

Nach den Einzel folgten die gemischten Doppel, die die Spieler mit sehr viel  Ehrgeiz - aber immer fair - austrugen. Auch hier konnte kein eindeutiger Sieger ausgemacht werden...

Liebe Oberdürrbacher, wir hatten wieder - dank Eurer Mithilfe - ein schönes Wochenende verlebt und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!
 



Stärkung vor dem Match


Ließen sich gegenseitig laufen: Robert und...

Heinz
 
 


Auch bei ihnen lohnte sich die Dusche hinterher: Volker und...

Bernd
 
 
 


Sie schenkten sich nichts: Wolfgang und Klaus (Hier bei einer extremen Topspinnvorhand).
 
 


Wie immer am Netz zu finden: Paul. Er spielte gegen

Detlef, der viele (aber längst nicht alle) Bälle erlaufen konnte.
 


Für die Zuschauer war es wieder spannend.

Natürlich spielte sich der Abend am Grill und um ihn herum ab...

Den Mannschaften ging es gut beim Essen,

Trinken und

auch hinterher. Der Grill ist wieder so sauber, daß man von ihm essen könnte (Das mach Sinn, oder?).