7:2- Sieg gegen Florentine Berkhöpen

Nach dem Tabellenstand sollte es ein glatter Sieg werden. Trotzdem forderte Mannschaftsführer Wolfgang Sperner  seine Kollegen auf, konzentriert die Spiele anzugehen. Diese ließen dann auch nichts anbrennen und die Zuschauer sahen einen nie gefährdeten Sieg der Mannen aus Wunstorf.

Erfreulich der Sieg des zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz gekommenen Spielers Dietmar Meyer, der sowohl im Einzel als auch im Doppel überzeugen konnte.

Etwas neben sich standen dabei Thomas Peitmann und Klaus Kolbe, die auf dem Rückweg den Hohn der ganzen Mannschaft auf sich nehmen mußten, da sie es nicht vermochten, die 4 Matchbälle im dritten Satz für sich zu entscheiden. "Wir werden es Euch beim nächsten Training am Donnerstag zeigen, jeder von Euch wird gegen uns verliehren" so die vollmundige Ankündigung der beiden Looser. Warten wir es also ab...

Folgenden Hinweis darf nicht fehlen: Der frische Salat und die vielen kleinen Schweinesteaks in einer Soße von Grünem Pfeffer mit Kartoffeln und Kroketten waren es wert gegessen zu werden!
 

Herren40 , 12.5.2002
Florentine Berkhöpen TCW Ergebnis
Mick, Jürgen Wolfgang Sperner 0:6,2:6
Wrede, Frank Thomas Peitmann 5:7,6:1,0:6
Sahr, Manfred Heinz Kiel 0:6,0:6
Moessner, Paul Klaus Kolbe 6:2,6:2
Meyer zu Düttingdorf, Wolfgang Detlef Jelitto 4:6,0:6
Wrede, Heiner Dietmar Meyer 1:6,2:6
Einzel
1:5
F.Wrede/Sahr Peitmann/Kolbe 6:2,4:6,7:6
Mick/Moessner Sperner/Jelitto 4:6,3:6
Meyer zu Düttingdorf/H.Wrede Kiel/Meyer 3:6,3:6
Doppel
1:2
Gesamt
2:7


Dietmar Meyer hat das Tennisspielen nicht verlernt und gewann Einzel und Doppel


Tadelose Rückhand aus der Bedrängnis von Wolfgang Sperner


Wie auch im letzten Jahr an der gleichen Stelle das Mannschaftsfoto


Jürgen Mick bei einer sauber getroffenen Vorhand (Der Ball scheint schon drüben zu sein)


Detlef Jelitto mußste sich im ersten Satz krumm machen, dann aber hatte er seinen Gegner Wolfgang Meyer zu Düttingdorf im Griff...


... und der mußte viel laufen.


Wolfgang Sperner trifft den Ball nur mit der Schlägerkante - der Ball wird zum Querschläger. Kommentar Detlef Jelitto: "Was sollte das denn sein?"


Paul Moessner und Jürgen Mick im Angriff


Nach dem Spiel und dem guten Essen das gewohnte Bild im Freien...


Das haben die Gastgeber zur Freude der Gäste toll arrangiert: Überall auf der Anlage waren Schokoladenkäfer verteilt. Wer einen fand, durfte ihn essen. Allerdings lag der Geschmack weit jenseits von grob-bitter...