So war es am 6.April:


Die Herren50 demonstrieren, wie man Tennisplätze für die Saison vorbereitet:


Das alte Tennismehl muss zuerst abgetragen werden (das können auch jüngere Spieler tuen),


dann wird frisches Tennismehl aufgetragen...


verteilt mit einem Scharrierholz... (den Ausdruck Scharrierholz bitte merken, er könnte bei "Wer wird Millionär" drankommen!)


und/oder  mit einem Schleppnetz...


und mehrfach mit einer Motorwalze komprimiert.


Beim Reparieren der Walze wird  natürlich ein Erfrischungsgetränk gereicht. Wer es nicht gleich erkennt: das eine Erfrischungsgetränkeglas steht auf der Walze in der Nähe der gedachten Verlängerung des rechten Führungsgestänges - der Fotograf wird es kurze Zeit nach diesem Schnappschuß leeren.  Das andere Glas befindet sich leicht versteckt in der linken Hand des Reparateurs - er wird es ebenfalls nach Reparaturende und vor dem Weiterwalzen soweit leeren, daß ein Abstellen des Glases zum Zwecke des späteren Weitertrinkens als unsinnig abgetan werden kann.
 


Zum Schluß kann man sich dann darüber unterhalten, welche Arbeit am wichtigsten war.
 


Die Pause nach erfolgreicher Arbeit ist verdient,
 


Genauso wie die Bratwurst hinterher...

Freuen wir uns also auf die Saison 2002!