Freundschaftsspiel der Herren40+ beim SV Oberdürrbach ein voller Erfolg

"Wo wollt ihr hin? Nach Würzburg zum Freundschaftsspiel? Warum so weit?" Das waren die Fragen, die jeder stellte, der von dem Freundschaftsspiel der Herren40+ erfuhr. "Weil's da so schön ist und wir uns mit den Herren40+ vom SV Oberdürrbach großartig verstehen!" lautete immer die Antwort.

In der Tat: Sowohl sportlich als auch gesellig ging's enorm zur Sache. "Sieger wird sein, wem dieses Wochenende am meisten gefallen haben wird", so die Begüßung des Mannschaftsführer der Gastgeber vor dem Spiel. Das war Anreiz genug. Jede Mannschaft stellte ihre besten  8 Spieler auf den Platz - zwar nicht ganz Regelkonform, aber jeder war mit diesem Modus einverstanden.

Nachdem am lauen Abend des ersten Spieltages mit Hilfe von mehreren frischen Hopfengetränken noch einmal alle Spiele  im Geiste verfälscht dargestellt wurden, lief man auch am nächsten Tag wieder motiviert zu den angesetzten Doppeln auf. Dieses Mal jedoch, um sich für den bevorstehenden Biergartenbesuch zu präparieren.

Am Ende des zweiten Tages fühlten sich dann alle als Sieger, denn: Punktemachen ist nicht das Wichtigste bei einem Freundschaftsspiel - mitmachen ist alles!

"Wir sollten uns auf ein Unentschieden einigen und einen Sieger im nächsten Jahr beim TC Wunstorf ermitteln" verabschiedete sich der Mannschaftsführer der Gäste, "toppen können wir die gastfreundschaftliche Komponente zwar nicht, aber wir werden versuchen gleichzuziehen!"

So soll es sein! Liebe Gastgeber aus Oberdürrbach, wir danken Euch für dieses gelungene Wochenende und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Wunstorf!

Möchte noch jemand etwas anmerken?



 


Warten auf den Zug auf Gleis Nummer 4 in Wunstorf


Norbert hält den Finger ins Loch, damit kein Hopfensaft verlorengeht während Paul den Bierhahn noch überprüft. Derweil muß  Klaus sich noch einen Moment gedulden...
 


Gut gewürzte Steaks auf einem gepflegten Grill - gibt's was schöneres?


Shake Hands nach einem starken Doppel...
 


Achtung, wichtig für alle Preussen: Dies ist kein Bayrischer, sondern ein Unterfränkischer Biergarten!


Schöne Aussicht vom Käppele...


Kurze Rast während der Stadtbesichtigung...


Mittellange Rast nach der Stadtbesichtigung im Biergarten der Residenz.

Schlußbemerkung: Ehrlich, sieht zwar nicht so aus, aber es wurde auch Tennis gespielt!  TP