Erneute 4:5 Niederlage vereitelt letzte Aufstiegschance

Die Herren40+ fuhren bei stömenden Regen inWunstorf los und machten sich schon Gedanken über den möglichen Ausweichtermin. Kurz vor Hildesheim riß die Wolkendecke auf und ermöglichte einen spannenden Wettkampftag.

"Wir mußten vor dem Spiel mit einer hohen Niederlage rechnen, hofften aber nach dem 3:3 Zwischenstand noch mit einem Sieg" kommentierte der Mannschaftsführer  Wolgang Sperner das Ergebnis, "unsere Doppelstärke trat heute leider nicht in Erscheinung."

In der Tat: Der 3:3 Zwischenstand gab allen Anlaß zur Freude, denn der TCW verliert selten 2 von 3 Doppel. Aber dieses Mal war der Gegner besser. Mit dieser Erkenntnis gings unter die Duschen.

"Wenn wir den MTV Hildesheim aus der Landesliga werfen wollen, könnten wir das mit einem Sieg über Braunschweig tun, dann steigen die nämlich auf", flaxte Detlef Jelitto und bemerkte nebenbei, daß er in der laufenden Saison noch kein Punkt abgegeben habe. (Warten wir mal Braunschweig ab!)
 


Herren40 , 10.6.2001
MTV 48 Hildesheim TCW Ergebnis Sätze Punkte
Jörg Böttcher Wolfgang Sperner 0:6,2:6
Uwe Büttner Thomas Peitmann 2:6,6:4,1:6
Peter Schlüter Heinz Kiel 6:1,6:3
Thomas Oehlschlägel Volker Hemmerich 6:1,6:4
Andreas Kopke Klaus Kolbe 6:0,6:2
Dieter Sadlowski Detlef Jelitto 4:6,1:6
Einzel
3:3
Böttcher/Bruns Sperner/Jelitto 1:6,2:6
Schlüter/Oehlschlägel Peitmann/Kolbe 6:3,6:2
Kopke/Büttner Kiel/Hemmerich 6:3,6:4
Doppel
2:1
Gesamt
5:4


Lange Grundlinienbälle boten sich Klaus Kolbe...


und  Andreas Kopke. Kopke hatte am Ende knapp die Nase vorn.


Peter Schlüter bei einer Netzattacke: Der Ball hat die Netzkante erreicht, aber geht er auch rüber?
Auch hier gewann Hildesheim knapp gegen...


Heinz Kiel. Stark in die Ecke gedrängt kann er den Ball noch hoch zurückspielen.


Mannschaftsführer des MTV Hildesheim Thomas Oehlschlägel bedankt sich für die fairen Spiele und für die Siegespunkte.
"..und in Eurem letzten Punktspiel gegen Braunschweig wünsche ich Euch einen Sieg!" beendetet er die kleine Ansprache.
(Klar, dann würde Hildesheim und nicht Braunschweig in die Oberliga aufsteigen).


Gemütliches Beisammensein mit kulinarischen Höhepunkten - und das bei strahlenden Sonnenschein. So war die Niederlage  zu ertragen.
 
 

PS: Vielen Dank für einen schönen Tag, wir werden uns im nächsten Jahr revanchieren (sofern das Los es zuläßt) - und nicht nur für das gute Essen!

TP