Herren40 , 27.5.2001
TCW TC Schwülper Ergebnis Sätze Punkte
Wolfgang Sperner Anton Klima 6:2,2:6,1:6
Thomas Peitmann Wolfgang Rua 4:6,3:6
Heinz Kiel Ralf Graef 1:6,4:6
Volker Hemmerich Karl-Heinz Brandes 6:7,4:6
Klaus Kolbe Thadeus Lopuch 0:6,0:6
Detlef Jelitto Michael Schur 7:5,6:2
Einzel
Sperner/Jelitto Klima/Schur 4:6,7.5,6:1
Kiel/Hemmerich Graef/Brandes 6:2,3:6,6:4
Peitmann/Kolbe Rua/Lopuch 7:6,6:2
Doppel
Gesamt
4:5

Trotz 4:5 Niederlage gegen den TC Schwülper immer noch Hoffnung auf den Aufstieg

Jetzt ist es doch passiert: der TCW steckte seine erste Niederlage ein. Bis auf den an Nummer 6 spielenden Detlef Jelitto mußten alle Spieler im Einzel eine herbe Niederlage einstecken. "Im Doppel werden wir es denen aber zeigen", so war die einhellige Meinung "vielleicht können wir ja doch noch gewinnen?" (Nein, natürlich kann man nach einem 1:5 nicht mehr gewinnen, auch wenn alle Doppel siegreich sind).

Man kann aber die Niederlage optisch auffrischen. Und das taten die Herren40+ des TCW: Alle 3 Doppel gingen an den TCW, das dritte Doppel sogar ohne Satzverlust!

Aber lassen wir Bilder sprechen...
 


Vorbildliche Rückhand von Klaus Kolbe (0:6,0:6). "Mit etwas mehr Glück hätte das Ergebnis auch anders herum sein können", so Kolbe nach dem Matchball.


Das Maskottchen - Bernersennenhund "Holy"  - nimmt die Niederlage dem Hundetyp entsprechend gelassen hin.


Die anderen Zuschauer sind aufmerksamer.
 


Großer Kampf: Kiel/Hemmerich siegen gegen Graef/Brandes
 


Ebenso Sperner/Jelitto (rechts) gegen Schur/Klima (links)
 


Das erste Mannschaftsphoto mit Maskottchen "Holly". (Am Grill wacht sie wieder auf).